Skip to content

Wut und Ohnmacht

Wenn ich die Aussagen der Politiker an der Spitze der Republik so hören, dann überkommt mich eine kalte Wut und gleichzeitig eine lähmende Ohnmacht.

Bei Aussagen vom Bundesinnenminister, die sich nur auf eine Art interpretieren lassen, nämlich dass ihm der Rechtsstaat am Hintern vorbei geht, wenn er seinen Belangen im Weg ist möchte ich am liebsten laut schreien. Dieser Posten sollte eigentlich für die Sicherheit der Menschen im Staat sorgen und nicht proklamieren, man bräuchte die totale Überwachung, ohne würde es nicht mehr funktioneren.

Allein diese Aussage steht im krassen Gegensatz zum Grundgesetz Artikel 20 Absatz 3: "Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden."

Er fühlt sich scheinbar von dieser Bindung bevormundet, der Staat müsse seiner Meinung nach wohl jenseits der Rechtsprechung stehen.

Und was haben wir denn in letzter Zeit so gehabt?

Gesetze werden "grundrechts-schonend" erstellt. Dies heißt übersetzt: "Das Gesetz verletzt zwar die Grundrechte, eine Aufhebung wird aber im Verfassungsgericht keine Mehrheit erhalten."

Oder die Gesetze sind von vornherein krass grundgesetz-verletzend und werden dann vom Verfassungsgericht kassiert. Und wenn man dann die Volksvertreter fragt, die eigentlich schon vorher gegen das Gesetz gewesen sind, was hört man dann? "Fraktionspolitische Gründe" oder "ich war zwar dagegen, aber ich habe dafür gestimmt, weil alle das gemacht haben, wir wussten ja, dass das Gesetz vom Verfassungsgericht kassiert wird".

Echt, bei soetwas kann ich gar nicht fest genug mit der Stirn auf die Tischkante klopfen.

Wird es nicht langsam Zeit, dass mal jemand Artikel 20 GG, inbesondere Absatz 4, umsetzt?

Blutdruck!

Wo sind meine Blutdruck-Pillen hin?

Grund: Die Herren Politiker brüten mal wieder über Netzsperren. Diesmal nicht als Stoppschild gegen Kinder- und Jugendpornographie. Nein, diesmal geht es um Glücksspiele im Internet und das Monopol der Länder darauf und wie man dieses umsetzen könne. Und da kommen natürlich sofort die Netzsperren wieder hervor, da diese ja früher so wunderbar funktioniert haben.

Lesen und weinen oder auch kotzen, wie man mag:

Also, noch einmal: Wer hat meine Blutdruck-Pillen versteckt?

Man spricht ... deutsch?

Aus dem Radio:

"Bei MyZeil ist jetzt Summer Sale in über 100 Stores."

WTF? Hallo?

Als Beschäftigter im IT-Umfeld bin ich ja Denglisch gewohnt, oftmals haben meine Sätze selbst einen Fremdwörter-Gehalt von 50%, aber dies sind eben Fachwörter, die in der Übersetzung einfach nur komisch klingen oder für das Gegenüber unverständlich werden.

Aber muss man auf Biegen und Brechen "Hip" und "Cool" und "Fresh" daher kommen?

Ich bin wahrlich kein Verfechter der Reinheit der Deutschen Sprache, aber so eine Vergewaltigung, wie man sie teilweise in der Werbung mitbekommt, erzeugt bei mir körperliche Schmerzen, vor allem wenn die Verenglischung so künstlich und erzwungen daherkommt.

*Knirsch*

Darnit!

Da fährt man fast 14 Jahre unfallfrei, davon 3 Jahre in Vehikeln der Eltern, 3 Jahre in einer eigenen Schrottmühle, fast 8 Jahre in einem Neuwagen-Notkauf, den man am Ende auch nur loswerden will und nie passiert irgendetwas.

Und dann kauft man sich vom eigenen Geld endlich einen neuen Wagen, fährt diesen gerade Mal exakt 3 Monate und dann ... dann mißachtet so eine tagträumende Jungfahrerin (war immerhin attraktiv anzusehen [ja, nennt mich Macho]) die Vorfahrt, fährt ohne weiter nachzusehen in eine Hauptstraße ein und schießt mich dabei schwungvoll ab.

Gnaaargh!

Glücklicherweise gab es keine sonstigen Schäden außer verbeultem Blech.

Immerhin kann ich sagen: Ihr Kotflügel war verbeulter als meiner, aber was weiß man schon, was unter dem Blech noch alles kaputt ist. Dies muss morgen die Werkstatt klären.

Und dann ist sie noch bei der Macif, einer französischen Gesellschaft versicht, die von der HUK Coburg in Deutschland vertreten wird. Ich ahne, dass dies heiter werden könnte.

Wenigstens war die Dame an der Hotline der HUK freundlich und kompetent bei der Aufnahme des Schadens.

Für eine sauberes und sicheres Internet in Europa...

Ansehen, nachdenken, handeln:

http://www.youtube.com/watch?v=RkmcupFx3FQ

http://www.cleanternet.org/

Und auch die anderen Videos von Alexander Lehmann sind sehenswert:

Rette deine Freiheit: http://www.youtube.com/watch?v=OwrMroEiHj0

Du bist Terrorist: http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ

Und, ja, die Videos "Rette deine Freiheit" und "Cleanternet" sind inhaltlich recht ähnlich. Was aber daran liegt, dass die Argumente auf europäischer Ebene wieder exakt die gleichen wie bei der deutschen Websperren-Diskussion sind. Und wieder gibt es für die Zahlen und angeblichen Fakten der Befürworter keine Belege. Also: Zurück auf Los, Diskussion und Überzeugungsarbeit wieder von Vorne beginnen.

Es gibt auch Vernunft

Der Feldzug der Internet- und eMail-Ausdrucker in der Politik, gegen alles, was neu ist und nicht von ihnen verstanden wird, ist ja altbekannt und tritt gerade im Zuge von solch Greueltaten wie in Winnenden immer wieder deutlich zu Tage:

Jugendlicher Täter -> Computer -> Spiele/Internet -> Gewalt -> Amoklauf -> Alles verbieten!!!111elf

Das bisher noch keine Studie einen wie-auch-immer gearteten Zusammenhang zwischen Computerspielen und höherer Gewaltbereitschaft gezeigt hat, wird dabei natürlich immer geflissentlich ignoriert. Es wäre ja auch der eigenen Agenda abträglich.

Um so erfreulicher finde ich, wenn es auch Medienforscher gibt, die exakt diesen Punkt noch einmal deutlich herausstellen: Computerspiele sind nicht für Gewalt verantwortlich

Ich finde es wichtig, dass dieser Punkt immer wieder angesprochen wird, gerade von Personen von ausserhalb der Szene. Denn wenn z.B. der Sprecher der ESL (E-Sports League) diese Meinung vertritt, dann wird dies von der breiten Masse eher so aufgenommen "Natürlich widerspricht er der Aussage, schließlich gehört er doch zu den Killerspielern!"

Nur leider sind solche besonnen Worte eher selten in der heutigen Zeit, wo Politiker eher darauf erpricht sind, ihren eigenen Kreuzzug mit allen Mitteln voran zu treiben und dabei keine Gelegenheit auslassen, Geschehnisse für ihre eigenen Zwecke umzudeuten und zu mißbrauchen.

Abitreffen 2008

Dies ist ein Aufruf in eigener Sache. Alle, die nicht im Jahr 1998 an der Goetheschule in Kassel ihr Abitur gemacht haben, können diese Eintrag überspringen.



Erinnert ihr euch noch an das was sich auf einem tristen Schulhof irgendwo mitten in Deutschland am 08.05.98 zugetragen hat? Da gab es eine gelbe Invasion, die sich geistige Elite nannte und Straßenbahnen zum Beben brachte...was aus diesen Menschen wohl geworden ist?

Wir wollen es heraus finden und zwar genau 10 Jahre und 6 Monate später am 08.11.08 um 18:30 Uhr! Dann wird nämlich das nächste Jahrgangstreffen im Podium (selbe Kneipe wie beim letzten Treffen, Kölnische Str.34) stattfinden.

Wenn viele der gelben T-Shirtträger aus dem Jahr 98 erscheinen, haben wir
wieder die ganze Kneipe die ganze Nacht nur für uns und können uns endlich
wieder sehen!

Es erwartet euch wieder ein kleines Buffet, Getränke à la carte und
hoffentlich viele interessante Lebenswege.

Der ganze Spass kostet euch diesmal 15 Euro pro Person. Die Überweisung des Geldes zählt wie immer als Anmeldung. Trotzdem bitten wir euch um eine kurze Rückmeldung, dass ihr die Einladung erhalten habt. Am besten per eMail an <treffen-orga@goetheschule-abi98.de>

Überweist das Geld bitte bis zum 15.10.2008 auf das Konto, dass ihr via eMail an die obige Adresse erfragen könnt.

Bitte gebt als Verwendungszweck "Abi98" plus eurem damaligen Namen an, damit wir die Zahlung korrekt zuordnen können.

Wir freuen uns schon riesig auf euch und wer nicht kommt ist selber
schuld!

Bis sehr bald
(Ja entschuldigt nochmals die kurzfristige Einladung, aber besser spät als nie...)

euer Orga-Team
Maren, Susi, Björn, Daniel und Sven

Konsequenz aus Telefon-Spam

Die Cold-Caller nerven mal wieder. SKL, Umfragen, Sonstiges.

Als Konsequenz daraus ergibt sich für mich nur die folgende Lösung:

  1. Anrufe ohne übermittelte Nummer landen automatisch auf dem Anrufbeantworter
  2. Anrufe auf die Nummer im Telefonbuch landen ohne weiteres sofort auf dem Anrufbeantworter
Wer mich also telefonisch direkt erreichen will, der möge bitte seine Rufnummer übermitteln und vor allem "die andere Nummer" anrufen. Alternativ kann man auch die Mobil-Nummer versuchen, wobei der GSM-Knochen zu Hause meistens deaktiviert ist.

Eirig

Vermutlich haben alle herzlich gelacht.

Nur ich nicht. Denn irgendwelche zensiert haben meine Windschutzscheibe in der Helloween-Nacht mit rohen Eiern beworfen. Wie man sich vorstellen kann, was ich maximal begeistert, als ich heute morgen ans Auto kam.

Die schmieriege Glibber lief überall herum und selbst eine Wäsche in einer Waschanlage hat nicht geholfen, man kann die Spuren immer noch sehen.

Ich werde also einmal zu einer SB-Waschanlage fahren und mit dem Kärcher an die Arbeit gehen dürfen.

*gnarf*

Schönes Wetter!

Ich ... kann ... es ... nicht ... mehr ... hören!

Temperaturen über 35°C sind nicht schön, rafft das doch endlich, ihr blondierten Moderatorten-Püppchen!

Hnnngh!

OK, jetzt geht es mir besser. Es ist nur einfach so, dass ich seit Sonntag bis dato zusammen maximal 8 Stunden Schlaf bekommen habe, weil es einfach so abartig heiß in meinem Schlafzimmer ist. Selbst ventilator-unterstütztes Sturm-Lüften vor dem zu Bett gehen nützt nichts, unter 26°C bekomme ich das Zimmer einfach nicht.

Ich bin wirklich kurz davor, auf die Umwelt und das Klima zu pfeifen und mir ernsthaft Informationen zu einer Klimatisierung meines Schlafgemaches zu besorgen.

Schäuble dreht frei

Normalerweise äußere ich mich nicht öffentlich zu politischen Themen, zu leicht wird man mißverstanden und dann für lange Zeit fälschlichweise gebrandmarkt, aber was derzeit aus der Richtung unseres Innen-Schäubles daher kommt, führt zu extrem starken Kopfschütteln bei mir.

Passenderweise habe ich diese nette graphische Darstellung der neuen totalitären Sicherheitsarchitektur nach den Ideen von Herrn Schäuble gefunden:

(gefunden bei Kris und Kai Raven)

Immerhin nehmen nicht alle Politiker das so für bare Münze, lediglich Herr Stoiber ist mal wieder voll dabei:

Unterstützung erhielt Schäuble dagegen von CSU-Chef Edmund Stoiber. "Es ist sogar seine Amtspflicht, über neue Instrumente für eine neue Bedrohung nachzudenken", sagte der scheidende bayerische Ministerpräsident der "Bild am Sonntag".

Interessant ist auch der folgende Absatz:

"Was Schäuble betreibt, hält eine Koalition nicht ewig aus", sagte Ralf Stegners Sprecher der "Bild am Sonntag". Bundeskanzlerin Angela Merkel dürfe sich nicht länger vornehm zurückhalten. Stegner unterstellte Wolfgang Schäuble parteipolitisches Kalkül. "Nach einem Terroranschlag in Deutschland will er sagen können: Hätte mich die SPD nicht gebremst, hätte es diesen Anschlag nicht gegeben", sagte der Sprecher. Wenn Schäuble so kalkuliere, entwickle sich das Ganze zur Koalitionsfrage.

Da kann man nur Bangen und Hoffen, dass die Leute aufwachen, bevor dieser ganze Maßnahmenkatalog durchgewunken und implementiert worden ist. Aber wenn eine Mehrheit der Bevölkerung immer noch mit der "ich habe nichts zu verbergen, mir kann nichts passieren"-Einstellung durch den Tag läuft, dann sehe ich schwarz, extrem schwarz.

Geräusch des Tages

Sie hören nun das Geräusch des Tages:

Pffffzzzzzzzzzt

Das heutige Geräusch des Tages entstand, als mein Hirn aufgrund der hohen Umgebungstemperatur durch die Ohren verdampfte.